Archive

Mosaikträume oder die Kunst am Bau

Schon seit dem Altertum sind die Menschen von Mosaiken fasziniert. Auch mich hat es gepackt, als ich hier während der Sanierung mehrere Kartons Mosaiksteine in den Tiefen des Keller fand. In unserem Haus sind danach einige Mosaiken entstanden, die großen Anklang bei unseren Besuchern fanden.

Weil ich daraufhin oft gefragt wurde, ob ich nicht auch bei anderen Leuten ein Mosaik in den Wohnräumen verlegen könnte, kam ich nun auf die Idee, direkt fertige Mosaiken anzufertigen, die derjenige ganz einfach selbst anbringen kann. Das heißt, ich entwerfe Muster/Formen, lege die Mosaiksteine bzw. das Tiffanyglas und fixiere das Ganze. Zuhause wird dann dieses Mosaik ganz einfach mit einem Fliesenkleber oder Dispersionskleber auf die vorgesehene Fläche aufgebracht und anschließend mit weißer oder farbiger Fugenmasse fertig gestellt.

 

 

Wandmosaik by MJ-Arts

Wandmosaik No 1

tuer_mosaik_1-001

Wandmosaik 2

Wandmosaik No 2

tuer_mosaik_2

Erhältlich sind diese Mosaiken in meinem Dawanda-Shop. Schaut doch mal rein! 🙂

 

Meine Empfehlung zum Kleben von Mosaiken:

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Neues aus dem Atelier – Keramik Drache „bronziert“

Keramik Drache

Keramik Drache

Keramik Drache

Keramik Drache

 

Wie es ausschaut, wird dieser Drache nicht lange bei mir bleiben – deswegen muss ich ihn schnell noch zeigen 😉 Er ist aus wetterfestem Steinzeugton modelliert und bekam einen Farbüberzug in dem ich bronzefarbige Pigmente eingearbeitet habe. Wie ich das gemacht habe, zeige ich demnächst anhand der gerade aktuellen Rostoptik.

Rostoptik-Set, Rosteffektfarbe zur Rostimitation, Rosteffekt, Rostoptik, Edelrost

Merken

Merken

Merken

Gartenfiguren aus Ton für den Garten selber machen

Wer sich an Gartenfiguren aus Ton versuchen möchte, findet hier gute Tipps zur Auswahl der Tonart und wie dieser gebrannt werden muss, damit er auch wetterfest ist. Wer keinen eigenen Brennofen besitzt, kann seine Töpfersachen bei einem Keramikbedarf-Laden brennen lassen. Einfach mal nach „Brennservice“ in eurer Umgebung im Internet suchen.

Ton ist nicht gleich Ton

Bevor ich mit dem Töpfern begonnen habe, wusste ich nur, dass es Ton in verschiedenen Farben gibt, aber nicht, dass man für Garten-Figuren einen speziellen Ton verwenden muss. Die meisten Tonmassen saugen nämlich auch nach dem Brennen noch Wasser auf. Man kennt es von den ganz einfachen unglasierten Tontöpfen. Bei Regen würden die Figuren Feuchtigkeit aufnehmen und bei Frost dann einfach zerspringen. Man braucht also eine Tonmasse, die „dicht“ brennt und das ist Steinzeug-Tonmasse. Der zweite Punkt, den es zu beachten gilt, dass man beim Modellieren verschiedene Tonstärken aufbaut, anders als beim Ton drehen. Profis bekommen möglicherweise Hohlfiguren mit fast gleichmäßigen Wandstärken hin, aber dazu zähle ich noch lange nicht 😉 Daher habe ich mich für Modelliermassen entschieden, die einen mehr oder weniger hohen Anteil Schamotte enthalten. Tonmasse mit 20% Schamotteanteil ist noch relativ fein, während eine Tonmasse mit 40% Schamotteanteil eine sichtbare Körnung aufweist. Die Körnung gefällt mir bei größeren Garten-Skulpturen aber ganz gut.

Wer andere Tonarten verwenden will, kommt um das Glasieren nicht herum.

Dicht brennen

Mit der richtigen Wahl der Modelliermasse ist es aber noch nicht getan. Auch die Hitze beim Brennvorgang ist wichtig, damit der Ton auch wirklich dicht ist. Ich brenne Gartenfiguren daher immer auf 1250 Grad und mit einer Haltezeit von 30 Minuten. Die ersten Figuren sind mir glatt zersprungen, weil ich dachte, dass ich einfach mal die Werkseinstellung nutzen kann. Eine langsame Brennkurve ist allerdings doch besser – zum Glück fand ich dazu einen Profitip im Netz, den ich euch nicht vorenthalten möchte. Schaut im nächsten Absatz 😉

Tonscherben im Brennofen

Tonscherben im Brennofen

Trocknen und Brennen

Bevor ich die Tonfiguren brenne, trocknen sie zunächst mindestens 14 Tage oder länger an der Luft. Nasser oder feuchter Ton fühlt sich kalt an. Allerdings sagt die Oberfläche nichts über den Trocknungsprozess im Inneren aus. Deswegen lieber etwas länger stehen lassen, als voreilig zu brennen und Scherben zu produzieren. Danach durchlaufen alle Figuren einen langsamen Trocknungsprozess im Brennofen bei einer Temperatur bis 150° C.

Nach dem Trocknungsprogramm geht’s direkt in das richtige Brennprogramm. Die Brennkurve stelle ich auf 100 Grad pro Stunde ein. Ab 650 Grad geht’s dann bis zur gewünschten Endtemperatur (in meinem Fall 1250 Grad) mit einer Haltezeit von 30 Minuten. Die Tonfiguren entnehme ich erst, wenn der Ofen auf ca. 100 Grad abgekühlt ist, was für Ungeduldige wie mich, ewig dauern kann 😉

Vor dem Brennen

Vor dem Brennen

Tonkopf glasiert

Tonkopf glasiert

Wetterfeste lufttrocknende Modelliermasse

Danach habe ich lange gesucht, mit dem Resultat, dass ich nun einen kleinen Brennofen besitze – es gibt sie nämlich nicht. Versuche mit Fimo Air und Kunstharzlack haben keine befriedigenden Ergebnisse gebracht. Wenn irgendwo zwischen dem Lack Wasser eindringt, weicht die Modelliermasse auf.

Es gibt aber Alternativen wie z.B. Figuren aus Beton. Aus Ton lässt sich gut das Modell modellieren, von dem nach dem Trocknen mit Silikon eine Form abgenommen wird. Diese Form lässt sich dann mehrmals für den Betonguss verwenden. Auch habe ich gehört, dass Figuren mit einem Styropor-Kern, der mit zäher Zementmasse überzogen wurde, wetterfest sind.

Merken

Merken

Drachenträume für den verwunschenen Garten

Vielleicht hat der eine oder andere bereits mitbekommen, dass ich für meine Gartenfiguren von Ytong und Porenbeton auf Ton umgestiegen bin. Ab heute gibt es eine weitere Neuigkeit!

Das Unternehmen Steinfiguren Lessmann führt nun in seinem Onlineshop „Drachenträume“ auch Wandmasken, Neidköpfe und Skulpturen aus dem Atelier MJ-Arts 😉

SatyrFaun

Steinguss hat den Vorteil, dass er absolut wetter- und frostfest ist. Diese Gartenfiguren können selbst im Winter draußen stehen bleiben und müssen nicht wie die empfindlicheren Terracotta-Figuren oder Ytong-Skulpturen im Herbst eingeräumt werden. Gleichzeitig werden die Skulpturen natürlich günstiger, da nicht jede von Hand erst modelliert werden muss.

Schaut doch mal rein, neben meinen Werken gibt da natürlich noch viele weitere Gartenfiguren – von Gargoyles, Drachen, Tieren, skurrile Figuren und vieles mehr – zu sehen.

Kreativ-Tipp: Wer seinen Steinfiguren einen uralten, vermoosten Touch verleihen möchte, kann etwas getrocknetes Moos mit Naturjoghurt verrühren und die Masse auf die Figur pinseln. Schnell hat sich frisches Moos angesiedelt und lässt die Gartenfigur so aussehen, als würde sie schon Ewigkeiten dort stehen.

Merken

Skulpturen aus lufttrocknende Modelliermasse – oder einfach: Ton ohne Brennen

Nach den Skulpturen aus Porenbeton habe ich es nun mit einem anderen Material probiert. Mangels Brennofen benötigte ich eine Modelliermasse, die nicht gebrannt werden muss. Mittlerweile habe ich einige Massen gefunden, darunter beispielsweise „Fimo Air“. Bei Gerstaecker und Co. sind zudem noch andere Modelliermassen erhältlich. Leider sind diese Massen nicht so preiswert wie Töpferton, aber dafür spart man ja die Stromkosten für´s Brennen, die ja auch nicht zu unterschätzen sind.

Diese Modelliermassen lassen sich prima verarbeiten – kaum anders als Ton – und trocknen (je nach Materialdicke und Raumtemperatur) in wenigen Tagen an der Luft. Weiter kann man unfertige Werke in Frischhaltefolie einwickeln und problemlos am anderen Tag daran weiterarbeiten.

Neben den Vorteilen gibt es leider auch Nachteile. Lufthärtende Modelliermassen sind nicht wasserdicht. Unbehandelte Objekte sind daher nur für den Innenbereich geeignet, es sei denn, sie werden entsprechend behandelt. Ich habe meine Skulpturen für den Außenbereich daher zunächst mit Tiefengrund vorbehandelt und nach einer ausreichenden Trocknungszeit mit einem extrem wasserdichten Kunstharzlack überzogen, um diese vor Regen zu schützen. Wichtig ist auch zu wissen, dass die Objekte während der Trocknungszeit um ca. 7 % schrumpfen. Das ist nicht viel, will man allerdings ein Objekt direkt auf eine Wand modellieren, dann sollten Trocknungsrisse einkalkuliert werden, die anschließend nachbearbeitet werden müssen.

Alternative für Gartenskulpturen

Da ich noch einige Skulpturen plane, habe ich mich nach einer Alternative umgesehen und werden künftig auf Steinzeugton umsteigen. Bis ich einen Brennofen mein Eigen nennen kann, lasse ich meine Objekte von einem Brennservice brennen. In jeder größeren Stadt gibt es Bastel- oder Kunstbedarfläden, die diesen Brennservice für ein paar Euro anbieten.

Von Neidköpfen, Drolerie und Gaffköpfen..

… oder einfach nur kunstvolle Fassadendekoration

Mit ein paar neuen Kunstwerken melde mich aus meiner Winterpause zurück, auch wenn hier im Sauerland der Winter noch nicht schwinden will. Aber das Frühjahr, in dem wieder der Garten im Vordergrund steht, kommt ganz sicher und so habe ich mir ein paar Gedanken zu Gartendeko gemacht. Mehr aus einem Zufall heraus entstanden meine Neidköpfe, weil ich für unseren Kamin eine Relief als Abschluss brauchte…und tja, wie es dann so bei mir ist, werden es plötzlich immer mehr…

Der Ursprung dieser Fassendendekoration geht laut Wikipedia vermutlich auf die Kelten zurück, die allerdings feindliche Schädel als Abschreckung vor Feinden an ihren Häusern anbrachten. Ziemlich gruselig… Glücklicherweise ging man später dazu über, Fratzen aus Ton und Stein anzufertigen, die den Bewohner des Hauses Schutz vor bösen Mächten bieten sollten. Leider wurden an vielen Häusern die Verzierungen und Stuckelemente abgeschlagen und die Häuser den nachfolgenden schlichteren Baustilen anzupassen.

Meine Neidköpfe, Wasserspeier und andere Fabelwesen bestehen lufttrocknende Modelliermasse oder Ton und können als Fassadenschmuck eingeputzt oder einfach an der integrierten Aufhängevorrichtung an eine Wand, Mauer etc. aufgehängt werden. Jedes Werkstück ist ein Unikat und von mir per Hand modelliert. Wer Interesse an einem Neidkopf hat, kann sich gern bei mir melden oder einfach in meinen Dawanda-Shop schauen 😉

Neidkopf

Neidkopf

IMG_2178

Gartenskulptur für Hängepflanzen

Heute gibt es wieder ein bissl Gartenkunst aus meinem Gartenatelier. Dafür musst, wie schon öfters, ein Porenbeton-Stein mit den Maßen 200x200x1900 herhalten. Mein bisheriges Problem war, dass meine Figuren nicht sonderlich wetterfest sind und bei Frost reißen könnten. Deswegen kommen die auch im Herbst ins Haus.

Laut offizielle Ytong-Webseite, soll man die Figuren mit Lack wetterfest machen. Ich habe mich jetzt für einen Zement-Überzug entschieden. Ist eine ganz schöne Matscherei, aber erstaunlicherweise lässt sich Zement in diesem Bereich gut verarbeiten und nach der Trocknung einfach schleifen.
Im Prinzip kann man die Figur dann so belassen. Ich entschied mich bei meiner „schmollenden Lotte“ für einen farblichen Anstrich.

Gartenskulptur

Skulptur aus Porenbeton

Pflanzloch bohren

Das Pflanzloch hat mir Kopfzerbrechen bereitet. Eine einfache Aushöhlung hätte dazu geführt, dass die Pflanze bei Regen mit den Wurzeln in Staunässe steht und eingeht. Also musste ein Abfluss her. Dazu habe ich an der Rückseite ein schräges Loch von 12mm Durchmesser gebohrt, ein kurzes Metallrohr eingefügt und ringsherum mit Silikon abgedichtet.

Gartenskulptur

Gartenskulptur

Skulptur bepflanzen

Am besten eignen sich hängende Pflanzen, die den Kopf wie Haare einrahmen. In diesem Fall ist es eine Rhipsalis, aber auch Sedum-Arten, Gräser oder ähnliches eignen sich dafür. Im unteren Bereich habe ich Seramis eingefüllt, damit Regenwasser schneller abfließt. Man kann aber auch Bims oder ein ähnliches mineralisches Substrat verwenden. Dann die Pflanze einsetzen und fertig! 🙂

PS: Lotte steht zum Verkauf. Bei Interesse einfach eine Anfrage an: m.jung(at)mx.tm senden.

Mosaik für In- und Outdoor – einfach selber machen

IMG_2756Mosaik-Möbel und Accessoires sind im Garten schöne Eyecatcher, die man mit ein paar Materialien leicht selbst gestalten kann. Wichtig ist ein fester Untergrund. So können zwar Tontöpfe mit Mosaik beklebt werden, aber keine flexiblen Plastiktöpfe. Ton, Holz, Beton oder verputzte Wände sind ideal für die Herstellung von Mosaiken. Als Kleber verwende ich selbst fertigen Dispersionskleber
aus einem Eimer. Das hat den Vorteil, dass der Kleber immer direkt fix und fertig zur Hand ist, wenn man gerade Lust hat ein größeres -Bild weiterzukleben. Es ist wichtig, dass es heller Kleber ist – dunkler Kleber könnte später unschön zwischen hellen Fugen durchschimmern.

Mosaiksteine  aus unterschiedlichen Materialien

Für ein Mosaik können fertige Mosaiksteine aus Keramik oder Glas gekauft werden. Man kann aber auch alte Fliesen zu Bruch schlagen oder Glasscheiben entsprechend zerkleinern. Altes Porzellan hat ebenfalls seinen Reiz als Mosaik.

Mosaik kleben

Der Untergrund für ein Mosaik muss von Schmutz, Fett und sonstigen Verschmutzungen gereinigt werden. Holz wird am besten vorher kurz angeschliffen. Dann wird der Mosaikkleber aufgetragen. Dabei immer nur stückchenweise vorgehen, denn der Kleber trocknet recht schnell an. Den Kleber nur so dick auftragen, dass die Mosaiksteine minimal eingebettet sind – also bei Glasmosaiken recht dünn.

Mosaik verfugen

Fugenmasse gibt es in unterschiedlichen Farben. Ich verwende für meine Mosaike Fugenweiß. An vertikalen Flächen komme ich selbst mit einem Schwamm für das Auftragen am besten klar. Es gibt im Handel auch spezielle Wischer dafür. Mit dem Schwamm, den ich in die Fugenmasse tauche, fülle ich die Zwischenräume des Mosaiks gut aus. Sobald die Oberfläche der Fugen angetrocknet ist, wird die überflüssige Fugenmasse mit einem Schwamm weggewischt. Leichte Schlieren können auch am nächsten Tag nochmal gründlich entfernt werden, wenn die Fugenmasse vollkommen durchgetrocknet ist.

Gartenskulpturen mit Textilverstärker selbst gestalten – einfach und schnell

Um eine interessante Gartenskulptur zu erschaffen, muss man kein Künstler sein. Mit Textilverstärker und ein paar anderen Materialien gelingt das jedem. Die auf dem Foto abgebildete Skulptur war innerhalb weniger Minuten gestaltet. Eine Freundin erzählte mir von dem Textilverstärker und was man damit alles machen kann. Neugierig wie ich bin, musste ich das mal antesten.

Für diese Skulptur werden folgende Materialien benötigt:

  • Powertex grün
  • Pigment in Gold
  • Ein Stück von einem alten Balken
  • Eine ausrangierte Bücherstütze (Kopf)
  • Stück Baumwollstoff (altes Bettlaken oder sonstiges)

Garten-SkulpturAnleitung für die Garten-Skulptur mit Powertex

  1. Arbeitstisch mit reichlich Zeitungspapier auslegen und Materialien bereitstellen.
  2. Powertex wird in einer Kunststoffflasche geliefert und ist eine reichlich zähe Masse. Die Hände sollte man deshalb mit Haushalts- oder Einweghandschuhen schützen.
  3. Der Baumwollstoff wird in Streifen gerissen und in die Powertex-Masse eingetaucht. Dabei gut durchkneten, damit der komplette Stoffstreifen mit dem Textilverstärker bedeckt ist.
  4. Ziergegenstand auf den Balken stellen und den Balken mit dem Stoffstreifen umwickeln. Dabei Falten legen, die Enden gut andrücken und kurz antrocknen lassen.
  5. Nun mit dem Pigment (in Pulverform) metallische Akzente setzen. Zum Beispiel, indem man die Erhöhungen der Falten mit dem Pigment bestreicht.
  6. Anschließend gut trocknen lassen, am besten über Nacht und bei Bedarf mit Klarlack gegen Regen schützen.

Die Powertex-Masse sowie die Pigmente sind in unterschiedlichen Farben erhältlich. Wer Gefallen an dieser Technik findet, dem kann ich dieses Buch
empfehlen oder einfach mal googeln und nach Powertex-Skulpturen suchen. Dort findet man einige Skulpturen für die Inspiration eigener Kunstwerke.

Statt eines Balkens kann man auch Stein, Ytong, Beton oder Styropor (z.B. Kugeln) verwenden. Ich habe hier für meinen Test eine Gipsfigur verwendet und diese zum Angleichen ebenfalls mit Powertext bestrichen. Natürlich lassen sich auch andere Gegenstände verwenden. Im Haushalt findet sich ja so einiges, was eigentlich nicht mehr benutzt wird, wie alte Puppen(köpfe), Dekogegenstände, Blumenvasen, Spielzeug usw.

Viel Spaß beim Basteln! 🙂

Porenbeton-Skulpturen im Garten – Gartenskulpturen selbst gemacht

Skulpturen aus Porenbeton kann im Prinzip jeder selbst machen, der ein wenig künstlerisches Talent hat. Ich selbst male zwar schon seit Ewigkeiten, aber Skulpturen waren für mich ebenfalls Neuland. Auf die Idee kam ich, weil wir etliche Porenbeton-Steine benötigten, um im Haus eine Wand neu hochzuziehen. Also schnappte ich mir einen Stein und mangels Werkzeug, dazu noch ein Teppichmesser. Mit dem Messer ließ sich der Porenbetonstein wunderbar bearbeiten. Es gibt natürlich im Künstlerbedarf richtiges Werkzeug für die Bildhauerei.

IMG_8085

Gesichter in Porenbeton schnitzen

Wer sich gleich an ein Gesicht wagen möchte, sollte sich zunächst klar machen, wie ein Gesicht aufgebaut ist. Sicherlich müssen nicht gleich alle Proportionen stimmen, aber die Nase sollte schon an der richtigen Stelle sein. Bei einem Gesicht beginnt man also mit der Nase. Diese wird vorsichtig (denn Porenbeton bricht schnell) herausgearbeitet. Besonders gut wirkt die Nase, wenn die Nasenlöcher leicht angedeutet werden. Mit der Nase werden gleichzeitig die Augenbrauen und der Mund herausgearbeitet. Zum Schluss die Augen und die Wangen modellieren. Das klingt jetzt einfach, aber ist in Wirklichkeit doch knifflig, da man immer darauf achten muss, welche Gesichtsregionen auf einer „Ebene“ liegen.

IMG_8072

Porenbeton wetterfest machen

Porenbeton lässt sich mit Tiefengrund, einer Putz- und Farbschicht für den Außenbereich wetterfest machen. Auch Bootslack ist geeignet, um die Poren zu verschließen. Allerdings erhalten die Skulpturen dann keine natürliche Patina aus Moos etc. Deswegen habe ich meine Skulpturen nur mit Tiefengrund behandelt und hole sie zu Beginn des Winters ins Haus. Belässt man unbehandelte Porenbeton-Skulpturen im Winter ungeschützt im Freien, lösen sie sich buchstäblich auf.

IMG_8086

Porenbeton-Skulpturen kaufen

Wer Interesse an einer Gartenskulptur aus Porenbeton hat, hat die Möglichkeit von mir eine zu erwerben. Die drei gezeigten „guten Gartengeister“ wohnen hier und sind unverkäuflich. In den Sommermonaten werde ich hier aber einige Skulpturen einstellen, die käuflich erworben werden können. Also bei Interesse immer mal wieder hier reinschauen 😉

Merken