Von Neidköpfen, Drolerie und Gaffköpfen..

… oder einfach nur kunstvolle Fassadendekoration

Mit ein paar neuen Kunstwerken melde mich aus meiner Winterpause zurück, auch wenn hier im Sauerland der Winter noch nicht schwinden will. Aber das Frühjahr, in dem wieder der Garten im Vordergrund steht, kommt ganz sicher und so habe ich mir ein paar Gedanken zu Gartendeko gemacht. Mehr aus einem Zufall heraus entstanden meine Neidköpfe, weil ich für unseren Kamin eine Relief als Abschluss brauchte…und tja, wie es dann so bei mir ist, werden es plötzlich immer mehr…

Der Ursprung dieser Fassendendekoration geht laut Wikipedia vermutlich auf die Kelten zurück, die allerdings feindliche Schädel als Abschreckung vor Feinden an ihren Häusern anbrachten. Ziemlich gruselig… Glücklicherweise ging man später dazu über, Fratzen aus Ton und Stein anzufertigen, die den Bewohner des Hauses Schutz vor bösen Mächten bieten sollten. Leider wurden an vielen Häusern die Verzierungen und Stuckelemente abgeschlagen und die Häuser den nachfolgenden schlichteren Baustilen anzupassen.

Meine Neidköpfe, Wasserspeier und andere Fabelwesen bestehen lufttrocknende Modelliermasse oder Ton und können als Fassadenschmuck eingeputzt oder einfach an der integrierten Aufhängevorrichtung an eine Wand, Mauer etc. aufgehängt werden. Jedes Werkstück ist ein Unikat und von mir per Hand modelliert. Wer Interesse an einem Neidkopf hat, kann sich gern bei mir melden oder einfach in meinen Dawanda-Shop schauen 😉

Neidkopf

Neidkopf

IMG_2178

Tapeten gehören nicht nur an die Wand

Ein Gastbeitrag von Gabi P.

Langsam spricht es sich rum, dass Tapeten nicht nur für die Wände geeignet sind. Tapeten lassen sich vielfältig einsetzen und können ganz außergewöhnliche Akzente setzen. Angefangen vom selbst gestalteten Gemälde bis hin zum peppigen Ordner gegen den langweiligen Büroalltag. Wirft man erst mal den Kreativitätsmodus an, werden die Ideen nur so sprudeln. Tapeten sind einfach perfekt zum Basteln und Gestalten – und das nicht nur an der Wand.

Wenn barocke Tapeten aus dem Rahmen fallen

Einfach genial sind Designer-Tapeten und Barocktapeten. Mit den oft pompösen Mustern lassen sich viele Dinge verschönern. Wie wäre es mal mit einem fast echten barocken Gemälde? Tapeten findest du bei www.decowunder-tapeten.de. Wie es geht, erklären wir hier:

• suche dir deine Lieblingstapete aus. Gut sind bildhafte Muster, es geht aber auch jedes andere Tapetenmuster.
• du benötigst eine Sperrholzplatte in den Maßen, die das Bild später haben soll. Habst du viel Platz an der Wand, solltest du mit mindestens mit einer Größe von 60 x 80 Zentimetern rechnen. Ob Hoch- oder Querformat bleibt deinem Geschmack überlassen.
• Grundiere  die Platte mit einem Tiefengrund.
• Wähle einen guten Tapetenkleister für schwere Tapeten.
• Schneide die Tapeten entsprechend der Grundplatte reichlich zu mit einem Überstand von etwa 2 cm.
• Kleistere die Tapete ein und bringe diese auf die Platte. Den Überstand klappst du um und verklebst ihn auf der Rückseite.
• Lasse nun alles trocknen.

Nun solltest du das Bild nur noch in einen schönen und passenden Rahmen bringen und aufhängen. Die Wirkung ist grandios und du hast eine individuelle und einzigartige Wandgestaltung.

Da geht noch mehr mit Tapeten

Übrigens lassen sich nicht nur Bilder aus Tapeten herstellen. Auch Tabletts, Tische, Regale, Schränke, Geschenkkartons, Ordnungssysteme und Büroordner lassen sich individuell mit Tapeten gestalten. Ja selbst Rollos können aus Tapeten gefertigt werden. Dafür solltest du aber nur Vliestapeten verwenden. Originalität ist garantiert. Und die Möglichkeiten sind fast grenzenlos. Gerade selbst gestaltete Schränke können echte Hingucker werden und in Wohn- und Arbeitsräumen völlig neue Akzente setzen.

Tapeten mit Mustern können sehr dekorative Elemente in einem Raum sein. Dazu muss nicht die gesamte Wand tapeziert werden. In manchen Fällen, wie bei Mietwohnungen, ist das auch nicht möglich. Die Tapeten sollten für solche Akzente nicht zu einfach gestaltet sein. Je ungewöhnlicher die Tapete, desto besser. Entscheide dich für etwas Glamour und Prunk und wähle die Tapeten nach dem eigenen Einrichtungsstil. Verzichte dabei unbedingt auf unscheinbare Tapeten, denn diese verschwinden in der Raumumgebung.

Brennholz sägen – aber kein Bock: Da musste ein Sägebock her

So ganz sind wir hier im Sauerland den diesjährigen Unwettern auch nicht davon gekommen und ein Sturm hat uns ungewollt eine Menge Brennholz für den Winter verschafft. Naja, nicht für den kommenden Winter, denn das Holz muss ja mindestens zwei Jahre ablagern, wie es so heißt. Wenn man das zum ersten Mal macht, fällt auch schnell auf, was dabei in einem normalen Garten(Haushalt) fehlt, nämlich ein Sägebock. An sowas hatten wir bis dato nie gedacht. Also musste eine Lösung her.
Als Selbstbauer dachten wir direkt daran uns selbst einen Sägebock zu bauen. Aber bei meiner Recherche nach einem Sägebock fand ich dann diese sichere und auch günstige Alternative zum Selbstbauen. Was mir an diesem gefällt ist:

• Steht sicher auf Gehwegplatten, aber auch auf fester Erde.
• Ist mit ca. 7 Kilo gut zu tragen und lässt sich einfach auf- und zusammenklappen, ohne sich die Finger zu klemmen. Die Kanten sind alle super glatt, es besteht also keine Verletzungsgefahr. Außerdem ist er zusammengeklappt so schmal, dass man ihn im Gerätehaus an die Wand hängen kann.
• Trägt bis zu 180kg. Das ist super, wenn man dieses Gewicht mal eben so draufheben kann.
• Ist nicht rostend und kann ich somit auch mal im Garten stehen lassen, wenn ich mal kein Bock zum Aufräumen habe 😉
• Und überhaupt das Wichtigste: Die Holzstämme liegen sicher in den gezahnten Auflagen und rollen oder rutschen nicht hin und her.
• (Wenn man die Zähne mit dünnen Holzplattenabdeckt, kann man auch prima Holzbalken für die Pergola darin sägen)
• Geliefert wird der Sägebock in Einzelteilen. Ich brauchte genau 8 Minuten für den Zusammenbau nach dem detaillierten Plan.

Sägebock

Als nächstes bräuchten wir einen Holzspalter, wie sie beispielsweise hier im Shop erhältlich sind. Beim „Maschinengigant“ sind auch weitere nützliche Geräte wie Steintrenner, Erdbohrer und Rüttelplatten erhältlich.

Sicherheit beim Brennholz sägen

Zum Thema Sicherheit gibt es bereits einen ausführlichen Beitrag in diesem Blog.
Da ich auch zu denen gehöre, die immer mal „eben“ und „ganz schnell“ was machen wollen, will ich auf diesen nochmal hinweisen. Denn gerade mit Kettensäge und Co. passieren so manche unschöne Unfälle, die nur aus Unachtsamkeit passieren oder weil man – wenn man ehrlich ist – schlicht zu bequem ist, sich ordentlich vorzubereiten.

Brennholz richtig lagern

Das gesägte Brennholz muss danach auch richtig gelagert werden. Hierfür nutzen wir Europaletten als Unterlage. Denn wichtig ist nicht nur, dass die Luft an den Seiten zirkulieren kann, sondern auch unter dem Stapel, sonst faulen schnell die unteren Holzscheite weg. Da wir einen überdachten Platz haben, benötigen wir keine weitere Abdeckung wie Folien, Wellblech oder sonstiges.

In Gitterboxen gelagert, soll Brennholz schon nach 10 Monaten trocken sein. Wir lassen unser Holz ca. zwei Jahre liegen. Wichtig ist, dass die Restfeuchte im Holz unter 20% liegt. Die genaue Trocknungszeit kann dennoch je nach Holzart, Jahreszeit und Lagerplatz (sonnig oder schattig) unterschiedlich lang dauern. Was mir bis vor kurzem neu war: Man soll Brennholz aber auch nicht länger als vier Jahre lagern, weil sich sonst die gasreichen Bestandteile des Holzes verflüchtigen und sich dadurch der Heizwert verringert.
Übrigens: In Brennholzstapeln ziehen gerne irgendwelche Tierchen ein. Neben Spinnen, die da sein dürfen, auch Ratten, die eher unerwünscht sind. Daher sollte man ab und an mal die Stapel kontrollieren.

Sauerlandpalmen – eine Kurzvorstellung

Unter dem Firmennamen „Sauerlandpalmen“ habe ich kürzlich einen Facebook-Onlineshop eröffnet. Nun fragte man mich schon mehrmals nach meiner Webseite. An dieser arbeite ich noch 😉 Es dauert noch ein Weilchen, bis diese fertig ist.

Aber vorab kann ich ja erzählen, was es künftig bei Sauerlandpalmen zu sehen und zu kaufen gibt.
Da wären beispielsweise verschiedene Bambussorten, die es selten bis gar nicht im gewöhnlichen Handel gibt wie der Riesenbambus (Phyllostachys edulis pubescens oder Moso-Bambus genannt), der sogenannte Schwarze Bambus (Phyllostachys nigra) und der Rote Bambus Fargesia Jiuzhaigou 4. Von den genannten Sorten gibt es bereits bzw. in Kürze Sämlinge zu kaufen.

Ein weiterer Schwerpunkt meiner Zucht sind die Lotosblumen. Kaum ist bekannt, dass diese winterhart sind 😉 Informationen zur Pflanzung und Pflege findet ihr auch meinem Blog. Die Informationen werden ständig erweitert. In diesem Jahr sind bereits Sämlinge von botanischen Sorten erhältlich. Besondere Hybriden ab nächstes Jahr.
Desweiteren wird es verschiedene besondere Sumpf- und Teichpflanzen geben, frostfeste Agaven, Yuccas und Kakteen – und wie mein Firmennamen schon verrät – natürlich winterharte Palmen.

Das war jetzt ein kleiner Einblick in die Gärtnerei von Sauerlandpalmen, in der zur Zeit auf Hochtouren gewerkelt, gesät, gegossen und getopft wird. Da alles noch auf Anfang steht, müsst ihr euch leider noch gedulden, bis alles so ist, wie ich es mir vorstelle. Denn was ich bisher vorgestellt habe, wird noch nicht alles sein, was Sauerlandpalmen demnächst zu bieten hat.

Noch eine Info, bevor hier mögliche Kunden vor der Tür stehen 😉 Bestellungen werden nur online angenommen. Hier gibt es keinen Blumenladen mit Öffnungszeiten. Abholung von größeren Pflanzen ist nur nach Terminabsprache möglich.

Teil 2 – Lotosblumen (Nelumbo) zählen die Sonnenstunden – oder: die Lotosblüte

Im zweiten Teil zum Thema Lotosblumen geht es um die Lotosblüte. Wer einen Lotos in seinem Garten hat, wird feststellen, dass er in manchen Jahren nicht zur Blüte kommt und in anderen wiederum schon. Das hat einen einfachen Grund. Der Lotos will und braucht Sonne und zwar davon eine ganze Menge. Der sonnigste und wärmste Standort ist also gerade genug für den schönen Exoten. Das Gute ist aber, der Lotos kann offensichtlich zählen, denn es ist ihm gleich, ob die Sonnenstunden zusammenhängen oder nicht.

Das heißt also im Klartext, dass wir uns in schönen Sommern auf eine tolle Lotusblüte freuen können. Verregnete Sommer hingegen gefallen weder uns, noch dem Lotos 😉

Lotosblüte  (c) Bildagentur PantherMedia - 11079098 / Leung Cho Pan

Lotosblüte (c) Bildagentur PantherMedia – 11079098 / Leung Cho Pan

 

Teil 1 – Lotosblumen – exotische Schönheiten in heimischen Gärten

.Lotosblumen oder auch kurz Lotos (manchmal Lotus) genannt sind in heimischen Gärten sehr selten zu sehen. Das liegt an dem Glauben, dass die sonnenhungrige Wasserpflanze in unseren Regionen nicht winterhart ist. Das stimmt nur zum Teil, denn milde Winter übersteht der Lotos durchaus auch hier in Deutschland. Eine erste Versuchsreihe habe ich gerade im schönen Sauerland gestartet. Ein Teil meiner Sämlinge wird den Winter in ihrem Kübel im Freiland verbringen, der andere Teil zur Sicherheit in Baueimern im Keller. Das Ergebnis werde ich euch im nächsten Frühjahr hier in diesem Blog bekanntgeben.

Lotos-Sämlinge (Nelumbo nucifera) - Foto: (c) Manuela Jung

Lotos-Sämlinge (Nelumbo nucifera)

Lotosblumen sind keine Seerosen

Auch wenn gewisse Ähnlichkeiten bestehen, so ist der Lotos (Nelumbo) botanisch nicht mit den Seerosen (Nymphaea) verwandt, sondern eine eigenständige Gattung mit nur zwei Arten. Man unterscheidet den Indischen Lotos (Nelumbo nucifera) vom Amerikanischen Lotos (Nelumbo lutea). Während es von der Art „lutea“ nur die reine Wildart gibt, wurden von der nucifera zahlreiche Hybriden mit unterschiedlichen Blütenfarben und – formen gezüchtet.
Ob Wildform oder Hybride, der Lotos ist einfach eine wunderbare Pflanze, die zum einen unvergleichlich schöne Blüten hervorbringt und zum anderen auch einen großen Nutzen im Bereich der Heilkunde hat. Ich werde hier nach und nach weitere interessante Berichte und Infos zum Lotos einstellen.

So unter anderem:
• Lotos richtig pflanzen
• Lotos überwintern
• Pflegen und Düngen
• Vermehren
• Heilwirkung von Lotosblumen
• Lotos als Lebensmittel
Anzucht aus Samen
u.v.m

Wer selbst Lotosblumen in seinem Garten haben möchte und auf der Suche nach Sämlingen ist, kann mich gerne anschreiben.

Merken

Merken

Pflegeempfehlungen für Riesenbambus Phyllostachys edulis – Moso Bambus

Wissenswertes zum Riesenbambus Phyllostachys edulis – Moso Bambus

Winterhärte: -16°C bis -21°C – Sämlinge können ab dem 3. Jahr im Freiland kultiviert werden
Höhe: Je nach Standort und Klima zwischen 4 – 12 Meter
Standort: Sonnig bis halbschattig
Verwendung: Freiland (mit Rhizomsperre), als Kübelpflanze
Anmerkung: Sprossen sind essbar und sehr schmackhaft

Moso Bambus

Moso Bambus

 

 

Standort

Junge Sämlinge sind allerdings noch hitzeempfindlich und sollten nicht in die volle Sonne gestellt werden. Ein schattiges Plätzchen oder eine Fensterbank in Nord-Ost- oder Westrichtung ist für das erste Jahr der bessere Standort.

Gießen

Halten Sie die Erde stets leicht feucht und besprühen Sie die Sämlinge gelegentlich mit weichem Wasser.

Überwintern

Auch wenn der Riesenbambus als winterhart gilt, sollten Jungpflanzen bis zum 3. Jahr im Haus hell und kühl (um die 10-15°C) überwintert werden. In dieser Zeit sollte der Wurzelballen nicht austrocknen. Sobald die Nachttemperaturen im Frühjahr ansteigen, kann der Bambus im Freien weiterkultiviert werden. Eine Düngung ist nicht erforderlich, wenn der Bambus umgetopft wird. Ansonsten ist spezieller Bambusdünger im Fachhandel erhältlich.

Kultivierung im Garten

Im Frühjahr kann es vorkommen, dass die älteren Zweige und Blätter gelblich werden. Das ist normal und bambus-typisch. Aus dem Wurzelballen erscheinen frische Triebe, die um einiges höher werden als die ersten. Das wiederholt sich Jahr für Jahr bis der Bambus seine endgültige Höhe erreicht hat.
Nach dem 3. Jahr kann der Bambus ins Freiland mit einer Rhizomsperre ausgepflanzt werden. Eine Schicht aus Laub reicht dann für den ersten Winterschutz völlig aus. Bei Kübelhaltung ist zu bedenken, dass – bedingt durch den Kübel- die angegebene Frosttoleranz um etwa 4 Gr

ad sinkt und ein zusätzlicher Winterschutz mit Vlies sinnvoll ist.

PS: Kräftige Riesenbambus-Sämlinge sind ab sofort bei mir erhältlich.

IMG_1834

Einjähriger Mosobambus

Merken

Merken

Nützliche Gartenwerkzeuge: Gartenmessgerät, Rebenschere und Mehrfunktionsschere

Kürzlich habe ich mir neues „Spielzeug“ für meine Gartenwerkzeugkiste im Onlineshop von Maschinenhandel Meyer besorgt, der bisher nur recht spärlich mit einer Gartenschere und ein paar Handharken und – schippen ausgestattet war. Nun finden sich darin unter anderem ein nagelneues Messgerät zum Ermitteln des Boden-PH-Wertes, der Bodenfeuchtigkeit, der Bodentemperatur und der Lichteinwirkung.

Was kann ein Gartenmessgerät?
Vor allem ist es eine Hilfe für Viel- und Weniggießer. Mir ist es hin und wieder auch schon passiert, dass ich Topfpflanzen vertrocknen ließ oder anders herum auch förmlich ersoffen habe. Es dauert eine Weile bis ich es raushabe, wie oft ich eine bestimmte Pflanze gießen muss und auch dann sollte die Erde vorher geprüft werden. Auf Angaben im Internet kann man sich da wenig verlassen, denn der Wasserbedarf einer Pflanze hängt von vielen Faktoren ab. Beispielsweise von der Jahreszeit, dem Standort (in der Nähe einer Heizung?), vom Wachstum und der Blütezeit.

Da ist ein Gartenmessgerät mit Messsonde eine prima Sache. Man macht sich nicht den Finger schmutzig und kann den Wert digital und verlässlich ablesen. Das gleiche gilt für den PH-Wert der Erde. Manche Pflanzen mögen eher saure Erde, wie der Rhododendron, andere lieber kalkhaltigeren Boden wie die meisten Gartenstauden. Einen guten und verständlichen Bericht zum Thema PH-Wert und Pflanzenanzucht gibt es hier.
Die Ermittlung der Bodentemperatur ist beispielsweise bei der Aussaat exotischer Pflanzen ein wichtiger Aspekt für das Gelingen der Anzucht und wie wichtig Licht für die Pflanzenentwicklung ist, weiß ja jeder. Wenn man nun gerne wissen möchte, wie groß der Unterschied der Lichteinwirkung vom Süd- zum Ostfenster ist, kann das mit dem Bodenmessgerät genau nachmessen und seine Topfpflanzen besser nach dem Bedarf platzieren.

PH-Wert Messgerät

Bodenmessgerät

Bypassschere vs Ambossschere
Diese Überschrift habe ich bei meiner eigenen Recherche oft im Internet gelesen. Dabei bin ich zu dem Schluss gekommen, dass beide Gartenscheren ihre Berechtigung haben. Die neu erstandene Rebenschere von Maschinenhandel Meyer ist eine sogenannte Ambosschere, bei der eine scharfe Klinge auf einen Amboss trifft und nicht wie bei herkömmlichen Gartenscheren (Bypassscheren) zwei Klingen aneinander vorbei arbeiten. Während die Gartenschere perfekt für den Schnitt von Rosen, Stauden und andere Gartenpflanzen geeignet ist, schneidet die Ambossschere besonders gut Totholz bis zu 2 cm Durchmesser problemlos durch. Darüber hinaus wird es allerdings schwierig und benötigt größeren Kraftaufwand.

Wichtig ist mir bei Gartenscheren besonders ein gutes Handling. Die Rebenschere des Herstellers Flo hat einen rauen, gummierten Griff. Auch mit nassen Händen muss man nicht befürchten abzurutschen. Die Handgröße ist schnell mit einem Kreuzschlitz-Schraubendreher angepasst und überhaupt lässt sich mittels Schrauben die gesamte Rebenschere auseinandernehmen. Ich finde das sehr praktisch zum Reinigen oder Nachschleifen der Klingen.

Ambossschere

Rebenschere

Gartenmehrfunktionsschere 7 in 1 – der kleine Alleskönner
Zugegeben, so ein Multitool für den Garten ist keine Notwendigkeit, aber es gehört aus einigen Gründen nun zu meinen liebsten Werkzeugen. Denn wenn ich in unserem 10.000 qm Garten unterwegs bin und mir am anderen Ende einfällt, dass ich an einem Busch ein paar Zweige abknipsen könnte, dann ist es mehr als ärgerlich, wenn man sein Werkzeug nicht dabei hat. Oder stellt euch vor, ihr seid bei einem Nachbarn im Garten zu Besuch und der hat zufällig euren Zierstrauch da stehen, den ihr schon lange gesucht habt und es ist keine Schere in Sicht… 😉

Zusammengeklappt misst die Gartenmehrfunktionsschere etwa 11,5 cm – passt also locker in jede Tasche oder zur Not in die Jackentasche. Aufbewahrt in dem mitgelieferten Gürtelhalter lässt sich die Gartenschere auch am Gürtel tragen. Aufgeklappt kommt eine etwa 4,5 cm lange Schere zum Vorschein, mit der sich dünnere Zweige sehr gut abschneiden lassen. Zum Schutz lässt sich diese mit einem Haken arretieren. In den Griffen befinden sich weitere nützliche Werkzeuge wie eine feine und grobe Säge sowie ein Messer und ein Tool zum Schneiden und Hebeln. Da ist eigentlich alles dran, was man im Notfall mal schnell zur Hand haben will.

Garten - Multitool

Gartenmehrfunktionsschere

Alle genannten Gartengeräte wurden vom Gartenwerkzeughersteller Flo produziert. Eine mir bisher unbekannte Marke, bei der mich das Preis-Leistungsverhältnis überrascht und überzeugt hat. Erhältlich sind diese Werkzeuge im Onlineshop vom Unternehmen Maschinenhandel Meyer GmbH und Co KG, die neben Gartenwerkzeuge auch Schweißgeräte, Werkstattbedarf, Bandsägen und Zubehör wie Bandsägeblätter und vieles mehr aus den Bereichen Holz- und Metallverarbeitung anbietet.

Gartenzäune aus Schmiedeeisen: Schmuckvolle Dekoelemente

Gartenzäune aus Schmiedeeisen sind attraktive Dekoelemente im Außenbereich. Sie erfüllen nicht vorrangig eine Schutzfunktion, sondern dienen vielmehr zur schmuckvollen Einfriedung eines Grundstücks. Schmiedeeiserne Gartenzäune überzeugen durch eine rustikale Ausstrahlung und sind Ausdruck eines individuellen Lebensgefühls. Eine aufmerksamkeitsstarke Wirkung erzielen die Zäune, wenn sie mit einem Mauersockel aus Natursteinen kombiniert und um ein schmiedeeisernes Gartentor ergänzt werden. In Abhängigkeit vom Design lassen sich reizvolle Effekte mit einem Gartenzaun aus Schmiedeeisen erzielen. Die Einfriedung kann im Stil englischer Landgüter oder in mediterraner Optik gestaltet werden.

Gartenzäune aus Schmiedeeisen: Langlebig und pflegeleicht
Gartenzäune aus Schmiedeeisen unterscheiden sich von Grundstückseinfriedungen aus Holz durch ihre Langlebigkeit, die hohe Wertbeständigkeit und die pflegeleichten Eigenschaften. Das Material wird vor der Verarbeitung feuerverzinkt und erhält eine Pulverbeschichtung. Die Oberfläche wird auf diese Weise äußerst widerstandsfähig und unempfindlich gegen äußere Witterungseinflüsse. Verschmutzungen oder Moosbildung können ohne chemische Reinigungsmittel entfernt werden. Die glatte Oberfläche des Metalls lässt sich kinderleicht von Schmutz und Algen befreien. Dazu genügen klares Wasser und ein sauberes Tuch. Ein regelmäßiges Streichen oder Imprägnieren, wie es bei einem Gartenzaun aus Holz erforderlich ist, entfällt bei einem Gartenzaun aus Schmiedeeisen.

Dekoratives Design bei schmiedeeisernen Gartenzäunen
Dank individueller Gestaltungsmöglichkeiten wertet ein Gartenzaun aus Schmiedeeisen das Haus oder den Garten optisch auf. In Abhängigkeit vom Architekturstil des Hauses kann das Design des schmiedeeisernen Gartenzaunes perfekt angepasst und abgestimmt werden. Auf diese Weise zaubert ein dekorativer Zaun aus Metall eine mediterrane Atmosphäre oder den Charme englischer Herrenhäuser in den Außenbereich. Wer den Gartenzaun ausschließlich aus dekorativen Gründen einsetzt, kann auf leicht geschwungene Elemente oder Zaunfelder mit verspielten Verzierungen zurückgreifen. Professionelle Handwerksbetriebe fertigen den Gartenzaun nach individuellen Vorgaben an. Den Gestaltungsmöglichkeiten sind in diesem Bereich nahezu keine Grenzen gesetzt. Nach einer gründlichen Bedarfsanalyse erfolgt die Fertigung des Gartenzaunes auf der Grundlage der Kundenwünsche.

Gartenzäune aus Schmiedeeisen mit Schutzelementen
Obwohl für die Mehrzahl aller Grundstücksbesitzer die dekorative Wirkung eines schmiedeeisernen Gartenzaunes im Vordergrund steht, möchten einige nicht auf Schutzelemente verzichten, um eine potenzielle Gefährdung durch einen Einbruchdiebstahl zu minimieren. Eine abschreckende Wirkung auf Einbrecher und Diebe haben hohe Spitzen. Diese können dekorativ in das Zaunelement eingefügt werden, ohne dass die Optik darunter leidet. Auf diese Weise werden sicherheitsrelevante und ästhetische Aspekte gleichermaßen berücksichtigt. Darüber hinaus ist auf eine feste Verankerung der Gartenzäune zu achten. Idealerweise werden die Zaunpfeiler oder ganze Elemente in den Boden eingelassen und mit Estrich fixiert. Dadurch lassen sich selbst Elemente mit unterschiedlicher Höhe und abweichendem Design geschmackvoll miteinander kombinieren.

Bezaubernde Lichterkette im Garten aus Glasflaschen

Der Frühling erwacht und bald können wir wieder an lauen Abenden im Garten sitzen. Wie wunderbar, wenn dann pfiffige Lichtquellen für leuchtende Akzente sorgen! Ich möchte euch eine ganz bezaubernde, einfache Gartenbeleuchtung vorstellen, die ganz einfach aus alten Weinflaschen selbst hergestellt werden kann. Es geht ganz einfach und alte Weinflaschen werden zu einer fantastischen Lichterkette recycelt.

Lampe aus Flaschen
Bild von Tomek Augustyn via https://www.flickr.com/photos/og2t/5723807798

Benötigte Materialien für eine Lichterkette
● Weinflasche, verschiedene Farben
● 25er Lichterkette/Weinflasche, zugelassen für den Außengebrauch
● schmales Stahlseil, beliebige Länge (abhängig von der Zahl der Flaschen)
● stabiler Draht
● evtl. Dekomaterial wie Glassteinchen
● evtl. Kleber

So geht´s
Ich befülle jede Flasche vorsichtig mit einer Lichterkette und achte darauf, dass das Kabel mit dem Stecker ausreichend nach oben heraus schaut. Nun schneide ich den stabilen Draht in kürzere, beliebig lange Stücke, die ich als Befestigungen um den Flaschenhals jeder Weinflasche wickle und sorgsam verdrahte. Jede einzelne Flasche befestige ich im Anschluss daran mit diesem Drahtstück am Stahlseil. Die Lichterketten werden mit den überstehenden Enden weiter um das Stahlseil gewickelt, sodass eine stimmungsvolle große Lichterkette entsteht

Nach Belieben können die Weinflaschen natürlich noch von außen mit Glassteinchen beklebt werden. Das ergibt bezaubernde Lichtreflexe, die wirklich zu jedem lauen Frühlingsabend im Garten passen. Mit verschiedenfarbigen Weinflaschen ergibt sich ein sehr mediterraner Effekt.

Nachdem Sie diese einfachen Schritte befolgt haben, können Sie Ihre neue stimmungsvolle Lichterkette auch schon befestigen. Wichtig ist dabei unbedingt, dass stabile Haken verwendet werden, weil die vielen Weinflaschen einiges an Gewicht mitbringen. Gegebenenfalls muss dazu ein Haken gedübelt werden! Vielleicht findet sich auch ein alter Baum, in dessen Ästen die Lichterkette sicher verschlungen werden kann. Nur eine Steckdose sollte auf jeden Fall in erreichbarer Nähe sein, sonst glitzern die Flaschen bestensfalls im Mondlicht.

Gartenbeleuchtung aus Glasflaschen
Statt Glasflaschen kann man aber auch bunte Kunststoffflaschen verwenden.
Bild von Davi Sim via https://www.flickr.com/photos/victoriapeckham/338467530

Quellen:

Designer Lampe selber bauen – ausgefallene Leuchten

DIY – Alte Flaschen zu neuem Leben erwecken

Autorenbox:
Holger Kaiser schreibt für seinen Blog www.lampen-kontor.de/blog über ungewöhnliche Lampendesigns. Außerdem gibt er Tipps und Ratschläge zu allen praktischen Fragen rund um Lampen, Leuchtmittel und Fassungen. Ein bisschen historisches Wissen zu Leuchtdekorationen und Hinweise wie man außergewöhnliche Lampen selbst herstellt, gibt auch gerne preis.

Merken