Tag-Archiv | Gartenskulpturen

Drachenträume für den verwunschenen Garten

Vielleicht hat der eine oder andere bereits mitbekommen, dass ich für meine Gartenfiguren von Ytong und Porenbeton auf Ton umgestiegen bin. Ab heute gibt es eine weitere Neuigkeit!

Das Unternehmen Steinfiguren Lessmann führt nun in seinem Onlineshop „Drachenträume“ auch Wandmasken, Neidköpfe und Skulpturen aus dem Atelier MJ-Arts 😉

SatyrFaun

Steinguss hat den Vorteil, dass er absolut wetter- und frostfest ist. Diese Gartenfiguren können selbst im Winter draußen stehen bleiben und müssen nicht wie die empfindlicheren Terracotta-Figuren oder Ytong-Skulpturen im Herbst eingeräumt werden. Gleichzeitig werden die Skulpturen natürlich günstiger, da nicht jede von Hand erst modelliert werden muss.

Schaut doch mal rein, neben meinen Werken gibt da natürlich noch viele weitere Gartenfiguren – von Gargoyles, Drachen, Tieren, skurrile Figuren und vieles mehr – zu sehen.

Kreativ-Tipp: Wer seinen Steinfiguren einen uralten, vermoosten Touch verleihen möchte, kann etwas getrocknetes Moos mit Naturjoghurt verrühren und die Masse auf die Figur pinseln. Schnell hat sich frisches Moos angesiedelt und lässt die Gartenfigur so aussehen, als würde sie schon Ewigkeiten dort stehen.

Merken

Porenbeton-Skulpturen im Garten – Gartenskulpturen selbst gemacht

Skulpturen aus Porenbeton kann im Prinzip jeder selbst machen, der ein wenig künstlerisches Talent hat. Ich selbst male zwar schon seit Ewigkeiten, aber Skulpturen waren für mich ebenfalls Neuland. Auf die Idee kam ich, weil wir etliche Porenbeton-Steine benötigten, um im Haus eine Wand neu hochzuziehen. Also schnappte ich mir einen Stein und mangels Werkzeug, dazu noch ein Teppichmesser. Mit dem Messer ließ sich der Porenbetonstein wunderbar bearbeiten. Es gibt natürlich im Künstlerbedarf richtiges Werkzeug für die Bildhauerei.

IMG_8085

Gesichter in Porenbeton schnitzen

Wer sich gleich an ein Gesicht wagen möchte, sollte sich zunächst klar machen, wie ein Gesicht aufgebaut ist. Sicherlich müssen nicht gleich alle Proportionen stimmen, aber die Nase sollte schon an der richtigen Stelle sein. Bei einem Gesicht beginnt man also mit der Nase. Diese wird vorsichtig (denn Porenbeton bricht schnell) herausgearbeitet. Besonders gut wirkt die Nase, wenn die Nasenlöcher leicht angedeutet werden. Mit der Nase werden gleichzeitig die Augenbrauen und der Mund herausgearbeitet. Zum Schluss die Augen und die Wangen modellieren. Das klingt jetzt einfach, aber ist in Wirklichkeit doch knifflig, da man immer darauf achten muss, welche Gesichtsregionen auf einer „Ebene“ liegen.

IMG_8072

Porenbeton wetterfest machen

Porenbeton lässt sich mit Tiefengrund, einer Putz- und Farbschicht für den Außenbereich wetterfest machen. Auch Bootslack ist geeignet, um die Poren zu verschließen. Allerdings erhalten die Skulpturen dann keine natürliche Patina aus Moos etc. Deswegen habe ich meine Skulpturen nur mit Tiefengrund behandelt und hole sie zu Beginn des Winters ins Haus. Belässt man unbehandelte Porenbeton-Skulpturen im Winter ungeschützt im Freien, lösen sie sich buchstäblich auf.

IMG_8086

Porenbeton-Skulpturen kaufen

Wer Interesse an einer Gartenskulptur aus Porenbeton hat, hat die Möglichkeit von mir eine zu erwerben. Die drei gezeigten „guten Gartengeister“ wohnen hier und sind unverkäuflich. In den Sommermonaten werde ich hier aber einige Skulpturen einstellen, die käuflich erworben werden können. Also bei Interesse immer mal wieder hier reinschauen 😉

Merken