Tag-Archiv | Paket

Pflanzen versenden: Verpackungstipps

Pflanzen versenden kann eine ganz schön heikle Sache sein. Manche Sämlinge oder Blumen sind so zart, dass sie leicht brechen können. Andere können keinen einzigen Tag ohne Wasser sein und würden ohne Feuchtigkeit auf dem Postweg verdursten. Deswegen hier ein paar Tipps:

• Stauden, Zimmerpflanzen, junge Sträucher und Bäumchen werden am besten ohne Topf versendet. Um den Wurzelballen eine oder mehrere Lagen feuchtes Küchentuch schlagen und das ganze mit Klarsichtfolie umwickeln. So bleibt auch die Erde gut zusammen. Wenn man mag, kann man das ganze nochmal in Zeitungspapier wickeln.
• Sämlinge und andere kleinen Pflanzen finden Schutz in leere Toilettenpapier- oder Küchenrollen. Auch hier unbedingt die zarten Wurzeln mit feuchtem Küchenpapier umwickeln.
• Stecklinge von Epiphyllums, Kakteen und Sukkulenten benötigen eigentlich keine Feuchtigkeit und können in Zeitungspapier versendet werden.
• Zum Verpacken eignen sich auch viele andere Umverpackungen: Plastikschalen von Obst und Gemüse, Eisbecher, Pralinenschachteln usw.
• Leerräume im Karton lassen sich entweder mit Verpackungschips, lose zusammengeknubbeltes Zeitungspapier oder mit Luft gefüllte Kunststofftüten füllen.
• Den Versandzeitraum legt man am besten am Anfang der Woche (Mo-Mi), damit das Pflanzenpaket nicht über das Wochenende in irgendeiner Postfiliale herumliegt.

Falls ihr noch mehr Tipps dazu habt, schreibt mir einfach :-)